Toiletten

7 Hygiene-Tipps für das Badezimmer

von Impex

zurück zum Blog

Mittlerweile verbringen wir Studien zufolge durchschnittlich 45 Minuten pro Tag im Badezimmer. Warum es wichtig ist das Badezimmer sauber zu halten, erfahrt ihr in unseren 7 Hygiene-Tipps.

1. Klodeckel schließen

Beim Spülen entsteht ein sogenanntes Aerosol – eine Wolke aus kleinen Partikeln – das sich im ganzen Raum verteilt. Beim Spülen solltet ihr daher den Deckel unbedingt geschlossen halten, damit Fäkalbakterien sich nicht an Oberflächen festsetzen und Krankheiten verursachen können.

2. Smartphone nicht ins Badezimmer mitnehmen

Das Smartphone wurde in den letzten Jahren zu einem häufig genutzten Alltagsgegenstand, der ständig Kontakt mit unseren Händen hat. Generell gilt: Häufiges Desinfizieren des Smartphones ist ratsam, doch bei einem Badezimmer-Besuch solltet ihr es erst gar nicht mitnehmen. In den kleinen Ritzen des Smartphones können sich nämlich viele gefährliche Keime ansammeln und sich vermehren.

3. Beauty-Utensilien verwahren

Lässt man diese offen herumstehen, haften sich Keime und Bakterien, die sich in der Luft befinden, an Pinsel und Co. an. Aus diesem Grund, solltet ihr sämtliche Beauty-Artikel in verschlossenen Behältern oder im Badezimmer-Schrank aufbewahren. Selbiges gilt auch für die Zahnbürste!

4. Hände waschen

Dass wir uns regelmäßig die Hände waschen sollten, ist wohl vielen bewusst. Studien beweisen jedoch jedes Mal aufs Neue, dass wir auf das Händewaschen gerne das eine oder andere Mal verzichten. Ein absolutes No-Go!

5. Regelmäßig das Bad putzen

Wer regelmäßig sein Bad putzt, der lässt Keimen und Bakterien keine Chance. Hier ist es wichtig, auch Stellen zu putzen, die auf den ersten Blick nicht verunreinigt aussehen. Ein oft vergessenes Utensil beim Badezimmerputz ist der Seifenspender. Auf ihm lagern sich viele Keime ab und Verunreinigungen können auch an der Unterseite entstehen!

6. Zahnbürste austauschen

Vielen ist es bekannt, oft siegt aber die Gemütlichkeit: Alle 2 bis 3 Monate sollte die Zahnbürste gewechselt werden! Bakterien, die sich auf der Zahnbürste ablagern, verursachen nicht nur Zahnfleischentzündungen, sondern können unser Immunsystem nachhaltig angreifen. Erkältungen und allgemeines Unwohlbefinden sind die Folge.

7. Badezimmer regelmäßig lüften

Regelmäßiges Lüften zählt zu einem der wichtigsten Tipps, um Schimmelpilz und Bakterien zu vermeiden. Nicht ohne Grund ist man in Österreich verpflichtet, in Nassräumen ein Fenster oder eine Lüftung zu integrieren. Denn im Bad treffen Feuchtigkeit und Wärme aufeinander - ein Paradies für Bakterien, um sich zu vermehren. Daher solltet ihr am besten täglich einmal das Badezimmerfenster öffnen, oder die Lüftung in Betrieb nehmen.

Mit diesen Tipps steht eurem täglichen Badezimmervergnügen nichts mehr im Weg. Wer sie beachtet und seine Gewohnheiten dahingehend etwas ändert, der wird sich nicht nur wohler im eigenen Bad fühlen, sondern tut auch seiner Gesundheit etwas Gutes.