helles, weißes Badezimmer

Die 5 größten Fehler bei der Badrenovierung

von Impex

zurück zum Blog

Das Badezimmer ist ein Ort an dem wir uns wohlfühlen und gerne Zeit verbringen sollten. Immerhin befinden wir uns dort rund ein Jahr unseres Lebens. Wenn der Ruf nach Erneuerung lauter wird oder es aus anderen Gründen Zeit für einen Umbau des Badezimmers wird, gibt es einiges zu beachten.

Hier präsentieren wir Ihnen die größten und häufigsten Fehler, die bei der Renovierung eines Badezimmers auftreten können. Viele dieser Fehler lassen sich im Nachhinein nur mehr sehr kostspielig und unter enormem Aufwand ausgleichen. Umso wichtiger ist es, diese Dinge schon im Vorfeld zu bedenken:

Schlechte Qualität

Wer bei der Qualität der verwendeten Materialien in einem Bad spart, der büßt dies früher oder später ein. Oberflächen und Einrichtungsgegenstände sind im Bad ständig schwankenden Temperaturen und Feuchtigkeit ausgesetzt. Schon die kleinsten Risse im verarbeiteten Material können verheerende Folgen haben. Auch aggressives Putzmittel kann bei schlechter Qualität Oberflächen schädigen.

„Das wird schon passen.“

Eine gewisse Bewegungsfreiheit in einem Badezimmer ist wichtig, da Beengtheit schnell zu einem bedrückenden Gefühl führt. Machen Sie nicht den Fehler, alles um jeden Preis in Ihrem Bad unterbringen zu wollen. Wer wenig Platz zur Verfügung hat, der muss nicht unbedingt eine Badewanne besitzen. Entspannung und Luxus geht auch in kleineren Dimensionen. So kann man stattdessen zum Beispiel eine großräumige Dusche mit Regen-Duschkopf installieren.

Kein Platz für Stauraum

Es gibt kaum etwas Ärgerlicheres, als wenn man nicht genügend Platz für Handtücher, Hygieneartikel und Co hat. Erst recht, wenn man das Bad gerade frisch renoviert hat und alles an seinem Platz sowie die wichtigen Dinge des täglichen Gebrauchs in Griffweite haben möchte. Machen Sie am besten den Test: Vergleichen Sie den bisherigen Stauraum mit dem, den Sie am liebsten zur Verfügung hätten. Hier gilt jedenfalls „mehr ist mehr“. Bietet Ihr neues Bad Ihnen nicht ausreichend Stauraum ist der Zauber bald verflogen und der Ärger groß.

Keine Barrierefreiheit

Was mittlerweile für die meisten Neubauten oder Renovierungen Standard ist, sollte auch im Badezimmer nicht vernachlässigt werden. Wenn es um das Thema Barrierefreiheit geht, ist es besser, sich früher als später damit zu befassen. Ein Umbau ist schon aufwendig genug und außerdem möchte man das Badezimmer nicht nur ein paar Monate, sondern sehr viel länger nutzen. Eine neuerliche Renovierung, nachdem man das Bad seiner Träume endlich fertiggestellt hat, kommt daher in den wenigsten Fällen in Frage. Wer denkt, dass Barrierefreiheit ein Bad unattraktiv erscheinen lässt, der liegt klar daneben: Ebenerdige Duschen, Haltegriffe und Ähnliches oder unterfahrbare Waschtische gibt es mittlerweile in sehr attraktiven und luxuriösen Designs.

Schlechte Beratung

Wer sich bei einem Renovierungsvorhaben des Bades von Spezialisten beraten lässt, profitiert gleich mehrfach. Zum einen können Experten wertvolle Tipps geben was alles möglich ist und wie man die Dinge am besten umsetzt. Zum anderen haben Spezialisten durch ihren reichen Schatz an Erfahrungen innovative und gute Ideen und geben Antworten auf Fragen, die man sich noch gar nicht gestellt hat.

Wenn es um die Renovierung des Badezimmers geht, gibt es viel zu bedenken. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne dabei, Ihr Traumbad nach Ihren individuellen Vorstellungen zu verwirklichen. Besuchen Sie einen unserer Schauräume in Ihrer Nähe und lassen Sie sich von unserer großen Auswahl an hochwertigen Produkten inspirieren. Mit unserer 3D-Badplanung können Sie sofort Ihr neues Bad bewundern und Ihre Wünsche visualisieren.